Die Köpenicker Straße Nr. 108
in Berlin Mitte

Literatur Impressum Datenschutz

+++ Dieses Seite befindet sich im Aufbau +++ +++



damals...



Kaethner's Kaffee-Haus (20.05.1848 Großes Garten-Concert von Saiten-Instrumenten, unter Leitung des Herrn Meißner;
29.07.1848 Großes Concert von 36 Mann, ausgeführt vom Musikcorps des 12ten Infanterie-Regiments unter Leitung seines Direktors Herrn Leutner )

Gebr. Scherk, Köpnicker Strase 108
Minikalender der Gebr. Scherk - 1928; Köpenicker Str. 108


Das jüdische Adressbuch nennt 1931
Dr. Eugen Kleinhändler; Landsberg, Artur; Justizrat
unter dieser Adresse

Hier befand sich das jüdische Unternehmen von
"C.Gregurke"
Prägeanstalt, Herstellung und Großhandel mit Hutzutaten.
(Textil und Bekleidung)

gegründet 1904, liquidiert 1940

sowie das jüdische Unternehmen der
"Gebrüder Scherk GmbH" Geschäftsbücher, Drucksachen
gegründet 1923, liquidiert 1937
Eine Anzeige im Berliner Adressbuch von 1930 nennt als Gründungsjahr der Firma 1890
Geschäftsbücher - Bürobedarf - Drucksachen - Kartotheken
1940 wird die Firma im Branchenbuch mit den Inhabern Graunke & Siebert erwähnt.


Auch die
"Holzplatten-Import-Gesellschaft Brown & Rosenblum"
Holzplatten-Import, Sperrholzhandlung (Bau- und Brennstoffe)
gegründet 1911 , übernommen 1938
war ein jüdisches Unternehmen in der Köpenicker Straße 108


Köpnicker Strase 108
Rechnung Sperrholz-Hempel; Köpenicker Str. 108,
1936
Sperrholz-Hempel,
Willy Hempel,
Köpenicker Straße 108;

Die Lederwaren-Handlung
Martin Pollak
(Leder- und Schuhwaren)
gegründet 1913 übernommen 1938 und 1940 liquidiert,
war ebenfalls ein jüdisches Geschäft


Der "Agent" "M. Hamburger"
hat hier sein 1900 gegründetes jüdisches Unternehmen angemeldet, welches 1938 liquidiert wurde.

Krebse und Fische bot die Firma
Ruben & Bielefeld
Nahrungs- und Genußmittel)
gegründet 1901 als jüdisches Unternehmen an.
Die Firma wurde wurde 1939 liquidiert.


Der Adressenverlag Josef Schustermann, Eigentümer Richard Scholz, befand sich unter dieser Adresse (zuvor Rungestraße) steht im Telefonbuch von 1941


S. Fromberg

Der Stempel auf dem Kästchen zeigt S.Fromberg, der 1914 auch unter dieser Adresse im Berliner Adressbuch geführt wird.
Stiftungsfest B.B.G.V.
Kästchen zum 30zigstes Stiftungsfest der B.B.G.V. am 14.März 1914 - noch zu Friedenzeiten

gefertigt von S.Fromberg in der Köpenicker Straße 108

Gebr. Scherks Papierhaus
Graunke & Siebert Geschäfts-Bücher, Drucksachen, Kontorbedarf
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Artus, Paul
Gaststätte
(1940)

Böhnke, Walter
Mar.-Bekleidung
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Köpnicker Strase 108
Siegelmarke Hermann Friedrich; Köpnicker Str. 108


Ehgelbach,Adolf
Feinkartonagenfabrik
SO 16, Köpenicker Str. 108/109
(1941)

Hüppe, Justin Oldenburg i. 0. Rollofabr. Ndlass.
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Kretzschmar, Minna
Schultheiß Stübl
SO 16, Köpenicker Str. 108-109
(1941)

Dr. Friedrich Schanz
Zahnarzt
SO 16, Köpenicker Str. 108-109
(1941)

Schustermann, Josef
Adressen-Verlag
Inh. Richard Scholz
SO 16, Köpenicker Str. 108-109
(1941)
der Adressenverlag war ein jüdisches Unternehmen das 1936 "übertragen" wurde und ursprünglich in der Michaelkirchstr.8 seinen Firmensitz hatte.

Schustermann, Adolf, Verleger
Geb. Wieliczka, Galizien (Polen), 28. 12.1861; gest. Strausberg, Dt. Reich (Dtld.),
11. 6. 1935. Bruder von Josef S. ,verehel. mit Flora S., geb. Ettisch (geb. 6. 10. 1869; gest. KZ Theresienstadt, Protektorat Böhmen und Mähren/Terezín, Tschechien, 16. 10. 1942)

Springhorn, Heinrich
Setzmasch.- Reparaturwerkst. u. -Hdlg.
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Stillger, Ernst
Damenkonf.
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Taubert, Paul u. Gertrud
Damenschneid. SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Waschke, U.
Radiomechanische Werkstatt
Reparatur von Rundfunkgeräten
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)

Wenzel, Herbert
Polizeiinspektor
SO 16, Köpenicker Str. 108
(1941)


Ziemann, Charlotte
Geschäftsbücherfabrikation
Papierverarb.
Köpenicker Str. 108
(1941)

heute : ---- diese Seite befindet sich im Aufbau ----


E-Mail

eisfabrik@berlin-eisfabrik.de