Flugblätter des
Deutschen Arbeiter Abstineten Bund

+++ Dieses Seite befindet sich im Aufbau +++ +++


Engeldamm 24, 29 und Michaelkirchplatz 4

in Berlin Mitte


Der sozialdemokratische Deutsche Arbeiter Abstineten Bund wurde 1903 gegründet und hatte seinen Sitz am Engelufer 29.

Durch Änderung der Nummern am Engelufer, änderten sich auch die Anschriften.

Arbeiter Abstinenten Bund
Um 1930 hatte der Abstinenten Bund seinen Sitz am Michaelkirchplatz 4.
Es ist davon auszugehen, das er unter den Faschisten verboten worden ist.


Flugblatt vom Deutschen Arbeiter Abstineten Bund Arbeiter Abstinenten Bund


In den frühen Zeiten war der Alkohol noch ein schwerer Gegner, der den Arbeitern von den Kapitalisten und Militaristen auf dem Weg zur "Befreiung der arbeitenden Menschheit" gelegt wurde.

Tatsächlich wurden auch in den folgenden Kriegen Drogen eingesetzt, damit die Soldaten ihr Werk tun können.

Aber später wurde der Arbeiterklasse noch ein viel schwerer Brocken "ein Feind der Arbeiterklasse und Verbündeten der Kapitalisten und Militaristen" zwischen die Beine geschoben, der "die revolutionäre Tatkraft lähmt".

Auch wird vergessen, das "sie" mit diesem Brocken "Euch und Euere Brüder im Schützengraben für den Menschenmord gefügig machen", woran sich bis heute nichts geändert hat.

Deutscher Arbeiter Abstinenten Bund bei wikipedia

Ganz unten auf den Flugblättern finden wir noch den Hinweis auf die gemeinnützige Druckerei Daab, Berlin SO 16, Engelufer 20

Arbeiter Abstinenten Bund
Arbeiter Abstinenten Bund, Berlin SO 16, Engelufer 24

Arbeiter Abstinenten Bund
Arbeiter Abstinenten Bund, Berlin SO 16, Michaelkirchplatz 4

E-Mail

eisfabrik@berlin-eisfabrik.de